Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Das Sprichwort "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" ist uns allen bekannt, tatsächlich werden Bilder schneller und emotionaler wahrgenommen als Texte. Sachverhalte können oft mit einem Bild oder einer Darstellung einfacher erklärt werden, das gilt gerade auch für Artikel auf deiner Webseite oder Blog, aber auch, wenn du in sozialen Netzwerken besser wahrgenommen werden möchtest. Doch woher bekommt man entsprechende Bilder und Grafiken ? Hier hilft das Online-Tool Canva, ein Online-Werkzeug um möglichst einfach Bilder und Grafiken zu erstellen.

Nach der Anmeldung stehen unter anderen Vorlagen für Postings auf sozialen Medien (z. B. Twitter, Tumblr oder Instagram) oder allgemeine Dokumente (z. B. Briefköpfe, Kurzlebensläufe oder Präsentationen) zur Verfügung. Neben diesen und noch vielen anderen Vorlagen, die du beliebig verändern kannst, gibt es auch die Möglichkeit, die Grösse (Höhe X Breite in Pixel) der Dokumente selbst zu bestimmen ("Use custom dimensions"). Dadurch sind deiner Fantasie bei der Gestaltung fast keine Grenzen gesetzt.

Also zuerst die Art der Grafik oder Bildes, welches du erstellen möchtest auswählen, dann öffnet sich das Bearbeitungsfenster und bietet mehrere Optionen an. Canva bietet viele Bilder zur freien Verwendung an, unter "Search" kannst du dir ein passendes Foto für dein Thema heraussuchen.
Die Bildersuche ist während des ganzen Layout-Vorgangs oben sichtbar, während du die einzelnen Schritte bis zum fertigen Bild oder fertigen Grafik durchgehst. Dafür gibt es auf der linken Seite die Menü-Punkte "Layout" (Grundlayout), "Elements" (Einzelelemente wie Icons, Linien oder Rahmen), "Text","Background" (Hintergründe) und "Uploads" (Hinaufladen und Einfügen eigener Fotos).
Beim Durchprobieren findest du schnell heraus, was sich hinter jedem dieser Punkte verbirgt und welche Möglichkeiten er bietet. Hier solltest du keine Scheu haben und ich empfehle einfach drauflos zu probieren.

Das Grundprinzip bleibt immer gleich, du schiebst alles, was du brauchst von links nach rechts auf dein Dokument. Dort kannst du dann die verschiedenen "Einzelteile" noch verändern, beliebigen Text mit verschiedenen Schriften einfügen oder die einzelnen Elemente beliebig anordnen.

Wenn dir deine eigene Kreation gefällt, dann kannst du unter "Share" (rechts oben am Bildschirm) dein Bild teilen oder unter "Download" entweder in einem Bildformat (JPG oder PNG) oder oder auch als PDF herunterladen .

Canva bietet noch mehr Möglichkeiten, das ist nur eine erste Information, die zeigen soll, wie einfach es sein kann. Es ist nicht nur möglich eigene Grafiken für deine Visitenkarte oder ein nettes Bild für deinen Internetauftritt herzustellen, sondern Canva macht auch richtig Spass.


Welches Tool kennst du?
Womit erstellst du deine Grafiken?
Vielleicht hast auch du einen Tip für mich.